SCHRITT 1: ERSTE SCHRITTE IM BLOGGING

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Siteground bietet dir eine 30 tägige Geld-zurück-Garantie, so dass du kein Risiko eingehst. Wenn du also beschließt, dass es doch nichts für dich ist, kündige einfach deinen Blog und erhalte eine volle Rückerstattung.

(Hinweis: Bitte benutze unseren speziellen Link oder klicke auf „Starte Deinen Blog“, wenn du dich bei Siteground anmeldest, damit du die speziellen Preise und Boni für unsere Studenten erhalten kannst. Wenn du diesen Link benutzt, um Siteground zu bestellen, bekommen wir eine kleine Provision ohne zusätzliche Kosten für dich und du bekommst unser Sonderangebot. Wir empfehlen nur Produkte, Tools, Dienstleistungen und Ressourcen, die wir für wirklich hilfreich halten).


Wenn du dich über unseren Link oben anmeldest, bekommst du Folgendes:

  • KOSTENLOSEN Zugang zu unserem 30 Tage Blog Challenge und WordPress-Kurs für Anfänger (normalerweise 499€)
  • KOSTENLOSER Zugang zu unserer exklusiven Blogger-Community, in der du dich mit anderen Bloggern verbinden kannst, die ebenfalls an der Challenge teilnehmen
  • Der BESTE Preis, der für Siteground verfügbar sind (billiger als es direkt zu bestellen)
  • Automatische Installation der aktuellen Version von WordPress

Klicke einfach auf unseren Link, um dich fürs Hosting anzumelden, damit wir dir unsere Boni anbieten können. Nachdem du dich für deinen neuen Blog registriert hast, sende mir eine E-Mail an oliver@30tageblogchallenge.de, um Zugang zum weiteren Kurs zu erhalten.

Starte Deinen Blog

Wichtig! Dieses sollte jeder Anfänger-Blogger wissen, bevor er einen Blog startet.

Ich freue mich, dich durch den genauen Prozess zu führen, den schon Tausende von Menschen benutzt haben, um einen erfolgreichen Blog zu starten.

Seit wir die 30 Tage-Blog Challenge begonnen haben, haben sich fast 1000+ Personen angemeldet und die Ergebnisse waren unglaublich! Dieses Konzept funktioniert wirklich. Und der beste Teil? Es ist so simpel und du musst uns nichts bezahlen.

Aber es sollte erwähnt werden, dass es ein wenig Zeit benötigt.

Das Starten und Betreiben eines eigenen Blogs ist eine gute Möglichkeit, langfristig passives Einkommen aufzubauen. Was viele Leute nicht verstehen ist, dass sobald Sie loslegen, Sie buchstäblich Geld verdienen können, während Sie schlafen, anstatt zu einem Job zu gehen, bei dem Sie stundenweise bezahlt werden.Hier gehts nicht darum, schnell reich zu werden. Bitte denk nicht, dass du diesen Monat 20.000 Euro verdienen wirst. Es wird viel Zeit und Mühe kosten, dieses Niveau zu erreichen.Der Gedanke hinter dieser Challenge ist jedoch zu zeigen, wie einfach es ist, den Einstieg zu schaffen und ein kleines zusätzliches Einkommen zu erzielen. Mache mit deinem Blog nach der Challenge weiter, und du könntest du nach ein paar Monaten ein Vielfaches davon verdienen!

Also lass uns loslegen.

Erstelle Deinen Blog

Bevor wir anfangen können, überhaupt Geld zu verdienen, müssen wir natürlich erstmal einen Blog erstellen. Es gibt viele Möglichkeiten, um einen zu bekommen. Einige sind sogar kostenlos. Aber lass uns kurz über kostenlose Blogs sprechen und warum wir sie absolut nicht empfehlen.

WARUM DU DICH NICHT FÜR EINEN KOSTENLOSEN BLOG-SERVICE ENTSCHEIDEN SOLLTEST

  • es ist fast unmöglich, gute Suchmaschinenrankings direkt für deinen Blog zu bekommen, wenn sie alle durch die wichtigsten Blog-Hosts wie blogger.com geleitet werden.
  • Support für kostenlose Blogs ist praktisch nicht vorhanden. So, wenn du irgendwelche Probleme hast oder Hilfe benötigst, wird es wirklich schwer sein, Hilfe zu bekommen, wenn du selbst nicht so technisch versiert bist.
  • ein kostenloser Blog-Service erlaubt es dir nicht, Werbeanzeigen zu schalten. Stattdessen werden sie ihre Anzeigen auf deinem Blog schalten, aber du kannst deine eigenen nicht schalten – und oft lassen sie dich keine Affiliate-Links verwenden, so dass es wirklich schwierig ist, deinen Blog auf diese Weise zu monetarisieren.
  • Aber vielleicht am wichtigsten ist, dass ein kostenloser Blog-Service deinen Blog jederzeit herunternehmen kann, was häufiger passiert, als man denkt. Ich kenne jemanden, der fast drei Jahre investierte Zeit und Mühe verloren hat, nur weil sein kostenloser Blog-Host etwas nicht mochte, was er in einem Beitrag sagte.

Was die Wahl eines Blog-Hosts betrifft, empfehlen wir dir dringend, dir einen eigenen Hosting-Account zu besorgen und deinen Blog darauf einzurichten, da es mit Abstand die beste langfristige Lösung für den Betrieb eines erfolgreichen Blogs ist.

Der gesamte Prozess der Einrichtung Deines Blogs sollte nur ca. 20 Minuten dauern. Danach wird Dein Blog online sein und bereit für Dich, mit dem Bloggen zu beginnen!

Bevor Du mit dem Bloggen beginnen kannst, gibt es zwei Dinge, die Du tun musst:

1. Wähle einen Domainnamen aus

Hast Du bereits eine Domain registriert? Springe zu #2

Der Domainname für diesen blog lautet 30tageblogchallenge.de. Wenn Du diesen Domainnamen in einen Internetbrowser auf der ganzen Welt eingibst, wirst Du zu dieser Seite weitergeleitet.

Gute Blog-Namen sind einzigartig und beschreibend, so dass Dein Publikum sofort weiß, worum es in Deinem Blog geht.

Eine andere Möglichkeit ist, einfach Deinen eigenen Namen zu verwenden. Du kannst auch Deinen zweiten Vornamen oder Deine zweite Initiale hinzufügen, wenn Du feststellst, dass Dein Name bereits vergeben ist.

Viele Top-Blogger verwenden ihren eigenen Namen als Domainnamen. Dies hat den zusätzlichen Vorteil, dass eine andere Person Deinen Namen nicht registrieren kann, so dass Du quasi Deinen „virtuellen Besitz“ sichern kannst.

Sobald Du einige Ideen für Blognamen hast, musst Du eine Domain-Endung auswählen.

.de ist in Deutschland der Standard, aber .com und .net funktionieren genauso gut. Ich würde vorschlagen, Dich von anderen Erweiterungen wie .org oder .biz fernzuhalten, da sie den meisten Leuten nicht so vertraut sind.

Du wirst feststellen, dass der von Dir gewünschte Domainname bereits vergeben ist. Das passiert uns allen. Wenn Du feststellst, dass Dein gewünschter Name bereits vergeben ist, kannst Du versuchen, einfache Wörter wie „das“, „ein“ oder „mein“ an den Anfang des Namens zu setzen, oder Du kannst versuchen, Bindestriche zwischen Wörtern wie max-mustermann.de hinzuzufügen.

Schaue, ob deine Domain verfügbar ist

Hinweis: Du kannst in einem Domänennamen keine anderen Satzzeichen als Bindestriche verwenden.

2. Wähle einen Webhoster

Ein Webhost ist ein Unternehmen, das alle Dateien für Deinen Blog speichert und sie an den Benutzer ausliefert, wenn er Deinen Domainnamen eingibt. Du musst einen Webhost haben, um einen Blog zu besitzen.

Die Wahl eines schlechten Hosts wird Deinen Blog von Anfang an zum Untergang verurteilen. Benutzer werden durch langsame Ladezeiten frustriert sein und sie werden oft feststellen, dass Dein Blog einfach nicht funktioniert.

Wähle einen Blog-Hoster für langfristigen Erfolg!

Es gibt hunderte von verschiedenen Webhosts, aus denen Du wählen kannst, aber meine Empfehlung für Deinen Blog ist WebGo. Tatsächlich ist WebGo der Webhost, den ich für meine eigenen Projekte verwende. Ich bin seit vielen Jahren sehr zufrieden mit WebGo und empfehle es allen neuen Bloggern:

WebGo bietet eine kostenlose, einfache Installation aller gängigen Blog-Tools, einschließlich WordPress (dem beliebtesten Content-Management-System für Webseiten).

WebGo wurde von HOSTtest zum Webhoster des Jahres 2017, 2018 und 2019 ausgezeichnet.

Sie bieten branchenführenden 24/7-Kundenservice per Telefon, E-Mail oder Webchat.

Sie bieten eine Geld-zurück-Garantie, wenn Du aus irgendeinem Grund unzufrieden sein solltest.

Für Anfänger kann ich das Webhosting-Paket CMS Pro von WebGo empfehlen.

Es bietet 40 GB Speicher, unbegrenzt viele SSD-Datenbanken, kostenlose SSL-Zertifikate (absolutes Muss für deine Webesite!) und eine Inklusiv-Domain. Also alles, was du als Anfänger brauchst, um eine  WordPress-Webseite zu erstellen!

Als Neukunde bekommst du die ersten 6 Monate kostenlos und zahlst danach nur 4,95 € pro Monat (inkl. MwSt.).

Spar-Tipp: Wenn du den Gutschein-Code FTRXT5 während des Bestellvorgangs (bei der Angabe deiner persönlichen Daten) eingibst, bekommst du noch einmal 10 € Rabatt. Damit zahlst also nur 19,70 € im ersten Jahr!

Was kommt als nächstes?

Wenn Du irgendwelche Probleme bei der Erstellung Deines Blogs mit diesem Tutorial hast, kontaktiere mich einfach und ich werde Dir helfen. WebGo vergütet mich mit einer Affiliate-Provision, wenn Du Dein Webhosting über meinen Link bestellst, so dass meine Dienstleistungen für Dich kostenlos sind!

(Hinweis: Bitte benutze unseren speziellen Link oder klicke auf „Starte Deinen Blog“, wenn du dich bei Siteground anmeldest, damit du die speziellen Preise und Boni für unsere Studenten erhalten kannst. Wenn du diesen Link benutzt, um Siteground zu bestellen, bekommen wir eine kleine Provision ohne zusätzliche Kosten für dich und du bekommst unser Sonderangebot. Wir empfehlen nur Produkte, Tools, Dienstleistungen und Ressourcen, die wir für wirklich hilfreich halten).


Wenn du dich über unseren Link oben anmeldest, bekommst du Folgendes:

  • KOSTENLOSEN Zugang zu unserem 30 Tage Blog Challenge und WordPress-Kurs für Anfänger (normalerweise 499€)
  • KOSTENLOSER Zugang zu unserer exklusiven Blogger-Community, in der du dich mit anderen Bloggern verbinden kannst, die ebenfalls an der Challenge teilnehmen
  • Der BESTE Preis, der für Siteground verfügbar sind (billiger als es direkt zu bestellen)
  • Automatische Installation der aktuellen Version von WordPress

Klicke einfach auf unseren Link, um dich fürs Hosting anzumelden, damit wir dir unsere Boni anbieten können. Nachdem du dich für deinen neuen Blog registriert hast, sende mir eine E-Mail an oliver@30tageblogchallenge.de, um Zugang zum weiteren Kurs zu erhalten.

SENDE MIR DEINE DETAILS

Nachdem Du diesen Schritt abgeschlossen hast, sende mir deinen WebGo-Kundennummer per E-Mail an oliver@30tageblogchallenge.de und ich kann dich mit dem Programm vertraut machen und alle möglichen Probleme besprechen, bevor Du die Challenge startest.

Wenn Du mit der Einrichtung deines Blogs fertig bist, beantworte dir bitte diese Frage …

Was erhoffst du dir, wenn du dich der Challenge anschließt?

Ich möchte den Teilnehmern ein „Gesicht“ geben und Ihnen helfen, Ihre Ziele zu erreichen.

Also, nochmal …

1. Erstelle deinen Blog mit WebGo – damit du deinen Blog von Anfang an richtig machst

2. Sende mir deinen WebGo-Kundennummer per E-Mail – so erhältst Du das exklusive Challenge-Training.

Ich kann es kaum erwarten, dich an der Ziellinie zu begrüßen.

FAQ

Ich habe bereits einen Blog, kann ich trotzdem mitmachen?

Ja, sicher! Du müsstest jedoch entweder deinen Blog zu WebGo migrieren (geht ganz einfach), oder du startest einfach einen neuen für diese Challenge. Alternativ kannst Du diesen Kurs auch im Premium Bundle für 97€ erwerben.

Was muss ich bezahlen?

​Absolut nichts für meinen Kurs! Du benötigst jedoch ein Hosting-Konto für deinen eigenen Blog. Die meisten Challenge-Teilnehmer wählen den 1-jährigen Profi-Plan mit einer 6 Domain inklusive. Alles was Du brauchst ist der Blog und Du kannst loslegen. Bitte beachte, dass sich die Hosting-Preise von WebGo von Zeit zu Zeit ändern.

Brauche ich wirklich WebGo?

​Ja, für diese Challenge benötigst Du WebGo. Mit WebGo können wir ein handfestes Fundament für einen erfolgreichen Blog versprechen, da alle Tools, die Du benötigst, bereits in der Hosting-Lösung enthalten sind. Alle täglichen Anweisungen und Blog-Setups basieren ebenfalls auf dieser spezifischen Plattform.

Sind wir Affiliates von WebGo?

Ja. Wir erhalten eine kleine Provision (ohne zusätzliche Kosten für dich), wenn Du dich bei WebGo anmeldest. Dies ist einer der Gründe, warum wir die 30-Tage-Blog-Challenge kostenlos anbieten können. Unabhängig von unserer Challenge gehört WebGo wirklich zu den besten Angeboten für aufstrebende Blogger.

Was ist, wenn Ich noch keine Idee für einen Blog habe?

​Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Du noch keine hast. Und selbst wenn Du eine Idee haben solltest, ist sie vielleicht noch nicht ganz ausgefeilt. Das ist genau der Punkt, an dem du sein solltest.

Diese Challenge geht davon aus, dass du keine Idee hast.

Es gibt dir alle Tools und alle Übungen, die du brauchst, um eine zu entwickeln. Anschließend kommt der Schritt-für-Schritt-Prozess, der Dein Konzept in eine vollwertige Marke verwandelt.

Was ist, wenn ich denke, dass ich kein guter Autor bin, kein Selbstvertrauen habe oder nicht gerne schreibe?

Die gute Nachricht ist, dass ich mich eigentlich auch nicht für einen guten Autor halte. Die meisten der Blog-Post-Strategien, die ich in diesem Training teile, sind so konzipiert, dass andere Leute diese Schwerstarbeit leisten können, auf eine Art und Weise, die Ihr Publikum anspricht. Ein Weg, der den Leser zwingt, immer wieder zurückzukommen. Wenn du so schreibst, wird dein Publikum süchtig.

Auch wenn du schon immer mit dem Schreiben zu kämpfen hattest.

Selbst wenn du denkst, dass dein Schreiben schrecklich ist.

Selbst wenn du weißt, dass es nicht toll ist.

Das Training hilft Dir, Deinen persönlichen Schreibstil zu erkennen und ihn zu Deinem Vorteil zu nutzen!

Erfahre, wie Du Deinen Blog mit WordPress erstellst und einrichtest.

Du kannst bei WebGo die Blogging-Plattform WordPress mit einem Klick automatisch installieren. Im nächsten Schritt zeige ich Dir, wie das geht.